Hofi's CB-Radio-Garage

Vorschläge bei Platzmangel etc.

1. Type DV27       Lambda 1/4 Strahler mit Verlängerungsspule.

2. Type DV27LC  Lambda 1/4 Strahler mit Verlängerungsspule
                              ungefähr im mittleren Teil des Strahlers.

3. Type DV27L    Lambda 1/4 Strahler "Fullsize" volle Länge!
 
 
 
 
 
 
 

Hier ist der dazugehörige Antennenfuss abgebildet.
Als Grundlage dient eine innenbelüftete Bremsscheibe, weil man
durch die Belüftungskanäle das Antennenkabel durchziehen kann.
Dadurch bekommt der Sockel eine stabile Auflage.

Sollte diese Konstruktion auf  Holz-oder sonstigen isolierenden Böden installiert werden, müsste evt. noch ein ca. 1m2 grosses
Blech (ALU oder Stahlblech) unter die Bremsscheibe gelegt werden, um das elektrische Gegengewicht zu erhöhen.
Sonst kann evt. das SWR nicht befriedigend abgestimmt werden.

Natürlich kann auch der original DV-Antennfuss auf den Sockel montiert werden!
 


 

DV27L auf Sockel montiert.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

         Diese Antennenform weicht ab von den üblichen Formen. Wie der Name es schon sagt, arbeitet diese Antenne
          mit dem magnetischen Teil der sonst üblichen elektromagnetischen Strahlung der Funkwellen.
          Es handelt sich hier um einen geschlossenen Schwingkreis.
          Dieser Schwingkreis wirkt als Preselector, ist somit recht schmalbandig.
          Dadurch wirkt die Frequenz ruhiger (weniger Störungen durch Elektrosmog etc.)
          Weist eine ausgeprägte Richtwirkung auf (Flache Seite=> Sende-Empfangsminimum)
          ACHTUNG: Dieser Antennentyp erzeugt ein starkes Magnetfeld!
          Magnetische Datenträger, Herzschrittmacher etc. könnten geschädigt werden!

Kupferrohr von 10mm Durchmesser
Rundfunk-Empfänger Drehkondensator mit UKW-Teil mit
1mm Plattenabstand .

Durchmesser des Rings ca. 700mm

Holzlatte zur Befestigung der Antenne.
 
 
 
 
 
 
 

Abstimmung

Luftdreko mit UKW-Teil
MW und UKW-Teil in Serie geschaltet, um auf den nötigen
"kleinstmöglichen" Kapazitätsbereich zu kommen.
Achtung: Kondesatorachse führt Hochspannung!

Da zum Abstimmen an der Kondensatorachse gedreht werden muss, um auf Minimum-SWR zu kommen, unbedingt eine
Isolation auf die Achse montieren.

Keine höheren Leistung als 4W bei 1mm Plattenabstand, sonst
enstehen Funküberschläge an den Platten!
 

Einspeisung mit Gamma-Match

2mm2 Kupferdraht, Länge ca. 250mm
Abstand zum Ring ca. 24mm

Seele des Koaxkabels auf Gamma-Match
Masse des Koaxkabels auf Ring.
 
 
 
 
 
 


Die hier gezeigte magnetische Antenne ist sicherlich noch verbesserungsfähig. So zum Beispiel müssten alle elektrischen
Verbindungsstellen verlötet werden! Ein besonderer Augenmerk verdient der Drehkondensator. Er sollte nämlich
Schleifringlos sein (Spannungsverluste) und einen etwas grösseren Plattenabstand aufweisen, wenn man höhere Leistung fahren möchte! Und vor allem ist diese Konstruktion nicht wetterfest!
Aber als Versuchsanordung, genügend ! ;)
 

          Hier unterscheide ich, endgespeister Dipol oder in der Mitte gespeister Dipol.

          Ein in der Mitte eingespeister Dipol ist naturgemäss einfacher herzustellen als ein endgespeister Dipol.
          Da ein in der Mitte aufgetrennter Dipol bei der Trennstelle eine Impedanz von ca. 50Ohm in Erdnähe
          aufweist, könnte er ohne weiteres direkt mit einem 50Ohm Koaxkabel erregt werden. Nur entstehen so
          Mantelwellen auf dem Koax, weil man eine symmetrische Antenne mit einem unsymmetrischen Kabel speist.
          Dies kann jedoch mit einem BALUN (balanced<>unbalanced, Trafo ) vermieden werden.

          So ein normaler Halbwellen-Dipol (Lambda 1/2, Gesamtlänge ca. 5,5m) ist einfach und schnell herzustellen!
          Man nehme: 5,5m Antennen HF-Litze 1,5mm2 ( Autoelektro-Litzenkabel tut's aber auch).
          Teile das Kabel in der Mitte,befestige dort das Koaxkabel oder den 1:1 BALUN, hänge die Antenne an beiden Enden
          mind. 2m ab Boden,isoliert auf. Stimme das SWR ab, indem man gleichmässig an beiden Enden immer gleichviel ab-
          schneidet (siehe Kapitel SWR-Messung)
 

Seite zurück
 


Home, Montage&Fehlersuche, Antennen, Betriebsarten, Hardware-Basteleien, Funkbörse

News, Forum